Chronik

Zeitplan/Entwicklungsgeschichte

 

 

2013

 

Tod Ersten Vorsitzenden Dr. Dietmar Traudmann des Bürgernetzvereins Nürnberger Land:

 

Reiner Helm übernimmt interimsweise den Vorsitz

 

 

 

2009

 

2008

 

01.01.2009

Standortbestimmung des Bürgernetzvereins Nürnberger Land:

 

Nach wie vor ist Zweck des Vereins die Förderung der Volksbildung und der beruflichen Bildung.

 

Der Bürgernetzverein schafft die Rahmenbedingungen für den Internetauftritt. Das heißt: In einem ersten Schritt die Bevölkerung fit machen für die Informations- und Kommunikationstechnik. In einem zweiten Schritt soll der Bürgernetzverein die Bevölkerung dazu führen, dass sie imstande ist, von ihrer Gemeinde etc. nicht nur Informationsangebote abzurufen, sondern dass sie lernt, mit den Behörden, Institutionen etc. online zu kommunizieren.

 

Da bereits heute fast 70% der bayerischen Kommunen über einen Internetauftritt verfügen, ist es für alle Bürgerinnen und Bürger wichtig, dass sie interaktiv werden.

 

Der Bürgernetzverein sieht es auch als eine vordringliche Aufgabe an, die Kommunen des Landkreises bei ihrem Weg in die virtuelle Zukunft zu begleiten, damit die sogenannte „virtuelle Gemeinde“ erreicht werden kann.

 

Dem Bürgernetzverein Nürnberger Land ist klar, dass die Chancen der Informations- und Kommunikationstechnik nur dann optimal genutzt werden, wenn alle gesellschaftlichen Schichten zusammenstehen und zusammen wirken.

31.12.2008

Der Bürgernetzverein platziert sich mit 846 Mitgliedern gut im großen (ruinösen) Wettbewerb der Internet-Anbieter. Grund: Gutes Serviceangebot und beste Unterstützung der User. Mitglieder sind: Schüler/-innen, Studenten, Azubis etc., sonstige natürliche Personen, Schulen, gemeinnützige Organisationen, klein- und mittelständische Unternehmen, landkreisangehörige Kommunen.

2007

 

30.05.2007

Großer Bericht im „Boten“ über die Mitgliederversammlung 2007: „Gegen Spam und Viren. Bürgernetzverein Nürnberger Land sehr aktiv“: Themen: „Vernetzung von unten“ - Medienkompetenz - „Gläserne User“ -„Digitale Spaltung“ - Problembewältigung im Bereich der Viren und Spam - Kooperationen im Zeitalter der Wissensrevolution mit „lebenslangem Lernen“ - Partnerschaft mit Bürgertreff Lauf - Enge Verbindung mit der Gemeinde Rückersdorf (Nutzung des alten Rathauses) - Linuxkurse, Onlinebanking - Ausbau des DSL - „Voice over IP“ - Hohe Relevanz hat der Support und die Mitglieder-Betreuung

2006

 

02.11.2006

Herausgabe der Festschrift „10 Jahre Bürgernetzverein Nürnberger Land“ (Auflage: 2.500 Exemplare)

18.11.2006

Festveranstaltung des Bürgernetzverein in Lauf: „10 Jahre Bürgernetzverein Nürnberger Land“, mit einem „Tag des Internets“. Umfangreiches Programm zu aktuellen Internet-Themen. Beachtenswerte Vorträge, z. B.: Festvortrag „10 Jahre Bürgernetzverein Nürnberger Land“ von 1.Vorsitzenden Dr. Dietmar Trautmann; „Internet im Landkreis, technische Entwicklung“ von Beisitzer und Provider Johannes Bisping; „Datenschutz und Sicherheit im Internet“ von MdB Jörg Rohde, FDP

20./22.11.2006

Große Berichte in unseren Lokalzeitungen „Pegnitz-Zeitung“ und „Der Bote“ über die sehr gelungene Festveranstaltung des Bürgernetzvereins

Dezember 2006

Installierung des Gesamtpakets „dLAN Highspeed Starter Kit“ in der Kath. öffentlichen Bücherei in Kersbach (Geschenk des Bürgernetzvereins-Providers und Beisitzer-Mitglied Johannes Bisping an Frau Dr. Adamski)

2005

 

September 2005

Abordnung der Südtiroler Gemeinde Teis/Villnösstal besichtigt das Internet-Café im Winkelhaider Rathauskomplex. Teis ist die Partnergemeinde von Winkelhaid

Oktober 2005

Bürgernetzverein mit der Wanderbuchausstellung beim zehnjährigen Jubiläum des Bürgernetzverbandes Bayern in Eichstätt. Großes positives Echo der bayernweiten Bürgernetzvereine

2004

 

Ab Januar 2004

Anti-Spam-Initiative des Vereins zusammen mit dem Provider Bisping & Bisping

Februar 2004

Vereins-Telefonnummer 0700-LAUNETDE aktiviert

März 2004

Werbebroschüre (Flyer) und Plakate des Vereins komplett neu erstellt

28.03.2004

Wanderbuchausstellung des Bürgernetzvereins startet in der Kath. Bücherei Kersbach (bei Frau Dr. Adamski). Anschließend wurde (und wird weiterhin) die Ausstellung in den Gymnasien des Landkreises und in viel Büchereien (bisher in insgesamt 8 Büchereien, z.B. in Winkelhaid März 2005, Feucht im November 2005) jeweils für drei Monate eröffnet. Permanente Erweiterung des Buchbestandes und der angebotenen Datenträger (jeweils neueste Veröffentlichungen). Gegenwärtig (März 2009) besitzt die Wanderbuchausstellung über 200 Bücher und über 60 Datenträger.

31.08.2004

Erlass der 1. Änderungssatzung des Bürgernetzvereins Nürnberger Land

 

 

2003

 

März 2003

Der Bürgernetzverein Nürnberger Land gehört zu den acht größten Bürgernetzvereinen in Bayern (2003 gab es insgesamt 58 Bürgernetzverein, 1997 insgesamt 77 Vereine)

10.03.2003

Mitgliederversammlung in Winkelhaid

Ab Dezember 2003

Lau-Net-Newsletter wird als wichtiges zusätzliches Kommunikationsmedium eingerichtet. Seitdem wird er jeden Monat an alle Vereinsmitglieder versendet. Inhalt: Neueste Informationen und Angebote

2002

 

31.12.2002

Mitgliedszahl des Bürgernetzverein: 1.463 (sehr starke Konkurrenz durch die großen Internetprovider, z.B. t-online, AOL etc.

2001

 

25.02.2001

Wechsel des Providers von ODN zu Bisping&Bisping in Lauf.

 

 

2000

 

05.03.2000

Vorträge von Dr. Trautmann in einer Vortragsreihe im Landratsamt: „Das Intranet des Landkreises Nürnberger Land“ und „Das kommunale Dienstleistungsnetz (Auf dem Weg zum „virtuellen Landkreis“)

1999

 

Ab 1999

Intensive Zusammenarbeit des Vereins mit Volkshochschulen, Vereinen, Schulen, Landratsamt, Banken und Bürgertreff Lauf

Juli 1999

Informationsschrift mit Thesenpapier des 1.Vorsitzenden Dr. Trautmann: „Neue Wege sehen - neue Wege gehen!“ (Die Informations- und Telekommunikationstechnik)

31.12.1999

Bürgernetzverein weist eine Mitgliedszahl von 2.162 Personen aus!

 

 

1998

 

09.02.1998

Eröffnung des Internet-Cafes in Schwarzenbruck

08.04.1998

2. Informationsbroschüre wird im gesamten Landkreis verteilt.
Auflage 20 000 Stück. Weitere Ausgaben werden folgen.

06.07.1998

Bürgernetzverein hat nun insgesamt über 1000 Mitglieder

08.08.1998

Eröffnung des Internet-Cafés in Feucht

21.08.1998

Eröffnung des Internet-Cafés in Altdorf

Ab Oktober 1998

Monatliche offene Internet-Treffs abwechselnd in Altdorf, Engelthal, Feucht, Hersbruck und Lauf. In zwangloser Atmosphäre Gedankenaustausch zu allen anstehenden Themen.

31.12.1998

Auslauf der Förderung der Bürgernetzvereine durch die Bayerische Staatsregierung (Bayern Online). Aus www.launet.bayernet.de wird www.lau-net.de

1997

 

15.01.1997

Informationsbroschüre wird im gesamten Landkreis verteilt.
Auflage 10 000 Stück. Weitere Ausgaben werden folgen.

29.01.1997

Informationsanstaltung Bürgernetzverein "Nürnberger Land" in Hersbruck
Referenten sind Dr. Trautmann und Dr. Freitag.

01.02.1997

Der Bürgernetzverein "Nürnberger Land" geht an das Netz.
Seit heute sind wir unter "www.launet.baynet.de" erreichbar.

11.03.1997

Der Bürgernetzverein stellt sich auf der Bürgermeisterversammlung in Förrenbach/Happurg vor.

19.03.1997

Informationsanstaltung Bürgernetzverein "Nürnberger Land" in Schnaittach
Referenten sind Dr. Trautmann und Dr. Freitag.

20.04.1997

Erstes Internet-Cafe im Landkreis Nürnberger Land eröffnet in Winkelhaid.

21.04.1997

Informationsanstaltung Bürgernetzverein "Nürnberger Land" in Röthenbach
Referenten sind Dr. Trautmann und Dr. Freitag.

Ab Mai 1997

Erste Internet-Workshops (Schulungen) des Bürgernetzvereins durch Ludwig Eble für Pädagogen, Landratsamt, Kommunen, Banken, Vereine. Viele weitere Zielgruppen-Schulungen. Schwerpunkte: Einführungs-, Fortgeschrittene Workshops, Gestaltung und Erstellung der eigenen Website, Hilfe –mein Kind surft (Internet-Kurse für Eltern) Gestaltung, Sicherheitsaspekte im Internet (Spam, Viren, Dialer etc.). Spezielle Events für Jugendliche (u.a. Halloween-Event im Internet-Café in Winkelhaid), Senioren (50+), Frauen (Ladies-Late-Night-Chat) , Experten-Vorträge etc.

12.06.1997

Informationsanstaltung Bürgernetzverein "Nürnberger Land" für den Handwerkerverband Schwarzenbruck in Feucht
Referenten sind Dr. Trautmann und Dr. Freitag.

03.07.1997

Informationsanstaltung Bürgernetzverein "Nürnberger Land" für die Lehrer und Lehrerinnen des Landkreises in Altdorf
Referenten sind Dr. Trautmann und Dr. Freitag.

01.10.1997

Wechsel des Providers vom FEN (Freenet Erlangen-Nürnberg) zu ODN (Online-Dienste Nordbayern)

03.12.1997

Mitglieder-Versammlung im Sparkassen-Saal in Hersbruck

27.12.1997

Mitglieder-Versammlung im Sparkassen-Saal in Altdorf

31.12.1997

Mitgliedszahl des Bürgernetzvereins: 456 Personen

 

 

1996

 

27.09.1996

Informationsanstaltung "Bayern-Online" in Altdorf
Referent ist Dr. Paul Held von der Universität Erlangen/Nürnberg.

30.09.1996

Gründungsversammlung in Lauf
65 Mitglieder wählen die Vorstandschaft, den Beirat und stimmen einer vorläufigen Satzung zu

01.12.1996

Bürgernetzverein stellt sich beim Bürgertreff in Winkelhaid vor.